Freunde der AIC Madagaskar e.V.
Freunde der AIC Madagaskar e.V.

Nachhaltige Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung

– ein Projekt der AIC Manakara, gefördert von den Schmitz Stiftungen in Düsseldorf, kofinanziert von den Freunden der AIC Madagaskar e.V.

Manakara ist noch nicht so stark von der Trockenheit betroffen wie der Süden, aber auch hier machen sich Klimaveränderungen in Form starker Hitze und Trockenheit, abwechselnd mit Starkregen und Zyklonen bemerkbar. Im Gegensatz zum äußersten Süden kann hier aber noch das Schlimmste, die Versteppung der Böden, verhindert werden durch an das Klima angepasste Landwirtschaft, Bewässerungssysteme und Aufforstung.

Deshalb haben wir zusammen mit Betroffenen vor Ort ein landwirtschaftliches Projekt konzipiert. Ausgangspunkt war eine bereits vorhandene 2 ha große Ackerfläche der AIC Manakara.

Ziel des Projekts ist es, diese bislang nur gering genutzte Fläche zum Standort einer sich selbst tragenden landwirtschaftlichen Kooperative zu machen, die in der Lage ist, nachhaltig, ökologisch und langfristig profitabel zu arbeiten. Bewirtschaftet wird die Kooperative von 135 alleinerziehenden Müttern, die mit ihren Kindern in prekären Verhältnissen leben. Diese sind uns vertraut, da sie  bereits an den Projekten und Angeboten der AIC teilnehmen. Für sich selbst, aber vor allem für eine gute Schulbildung, ausreichende Nahrung und sauberes Trinkwasser für ihre Kinder sind sie bereit zu lernen und zu arbeiten. Als Saisonarbeiterinnen in der Landwirtschaft kennen sie die Arbeit und sind von Anfang an mit Begeisterung dabei. Ihr Lohn bis zur Rentabilität des Projekts ist die wöchentliche Versorgung mit Reis aus den Mitteln des Projekts – und vor allem die Schulausbildung ihrer Kinder

 

Das Projekt hat einen Finanzierungsbedarf von mehr als 30.000 €. Deshalb haben wir uns um Fördermittel beworben. Im September kam die Zusage der Schmitz-Stiftungen, dass das Projekt „Nachhaltige Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung“ mit € 25.000,00 gefördert werden kann. Dank unserer Mitglieder und Spender kann der Verein die notwendigen Eigenmittel in Höhe von 8,500,00 € aufbringen.

Im Oktober 2021 ging es los: Die Erschließung des Grundstücks, die Anpflanzung einer Hecke und die Vorbereitung des Landes durch die Frauen sind abgeschlossen, gleichzeitig entstehen eine Scheune und die Infrastruktur. Drei Familien, die bisher obdachlos waren, konnten ein Häuschen auf dem Gelände beziehen. Ihre Aufgabe wird es sein, sich  um die Tiere zu kümmern. Begleitet werden die TeilnehmerInnen von jungen Ehrenamtlichen der AIC. Dabei erfahren sie Unterstützung von einer landwirtschaftlichen Fachkraft.

 

Mit dem Projekt in Mahatsinjoriaka will die AIC Manakara zeigen, dass ein Umdenken und neue Wege möglich sind.

Spenden-Konto:

Freunde der AIC Madagaskar e.V.

Herner Sparkasse

IBAN:

DE50 4325 0030 0045 0083 98

BIC: WELADED1HRN

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freunde der AIC Madagaskar e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt